News

Ulrike Gaate, Boogie Woogie Pianistin

"BUCH DES MONATS JUNI" VERLAG TREDITION 

DAS KLEINE BLUES & BOOGIE BUCH

              Ulrike Gaate & Joja Wendt                

 

Erscheinungsdatum: Juni 2016

Erhältlich im Buchhandel und im Tredition Online-Shop


Mehr Informationen und Leseprobe:

DAS KLEINE BLUES & BOOGIE BUCH

 

Tredition "BUCH DES MONATS JUNI"

 

"Ein Buch für Jung und Alt, das Lust macht, das Boogie-Woogie Spielen am Klavier zu erlernen. Wer die Grundlagen des Klavierspielens schon beherrscht, dem sei das "Kleine Blues & Boogie Buch" wärmstens ans Herz gelegt".

Christian P. Neuhaus, boogie-online.de

 

INTERVIEW ZUR BUCHVERÖFFENTLICHUNG

mit Nadine Otto, Verlag Tredition

 

-------------------------------------------------------------------------------------------

 

Summer Jazz Festival Pinneberg 2011

Gewinn des C. Bechstein-Preises mit ihrem "Ulrike Gaate Trio"

Winner of the C. Bechstein Award with her "Ulrike Gaate Trio"

 


 

"WUNSTORFER STADTANZEIGER" vom 25.10.2012

Professor Böttger erklärt den Jazz "Böttger and Friends" begeistern

BAD REHBURG. Mitte Oktober beeindruckten "Gottfried Böttger and Friends" auf der Bühne der Romantik "Bad Rehburg". Angekündigt war ein "Jazz-Abend der Extraklasse" und das war nicht zuviel versprochen. Böttger, Eeco Rijken Rapp, Ulrike Gaate und David Herzel gestalteten mit viel Hingabe und Spaß an der Musik eine kleine Zeitreise durch die Jazzgeschichte, die die Gäste im bis auf den letzten Platz ausverkauften Saal begeisterte. Böttger „und seine Freunde“ präsentierten den Zuhörern humorvoll und mit wunderbarem Spiel Perlen des Blues, Boogie Woogie, Ragtime und mehr. Nach Böttgers nicht ganz ernstzunehmender Meinung „hat ja Mozart den Jazz erfunden“ – und diese Behauptung bewies er zur Erheiterung des Publikums mit entsprechenden „klassischen“ Beispielen. Eindrucksvoll waren auch die Vorstellungen von Ulrike Gaate und Eeco Rijken Rapp am Flügel. Sowohl solo, Gaate eher gefühlvoll, Rapp rasant, als auch im Zusammenspiel zeigten sie ihre Klasse. Am Schlagzeug zeigte David Herzel sein Können: Einfühlsam unterstützend mit passenden Akzenten zum Spiel der Pianisten und solo ebenso bemerkenswert. Im großen Finale, zu Dritt am Flügel, zeigten die Künstler noch einmal ihre ganze Spielfreude und bescherten den Gästen den mitreißenden Abschluss eines ganz besonderen Abends.

Mit freundlicher Genehmigung der Redaktionsleitung

____________________________________________________________________

Das Boogie-Woogie & Blues-Piano-Portal:

www.boogie-online.de

Konzerttermine, Neuerscheinungen, Künstlerinformationen und vieles mehr!